Kompositfüllung in den Seitenzähnen: Echt gut ist nicht nur die Farbe.

Aus ästhetischen Gründen werden seit Jahren zahnfarbene Kunststoffe für Füllungen im Seitenzahnbereich verwendet. Durch Fortschritte der modernen Technik haben spezielle Kunststoffe (Komposite) heutzutage eine hohe Härte und Haltbarkeit erreicht. Komposite werden schichtweise in den Zahndefekt, der durch ein besonderes Verfahren (Total Bonding) vorbereitet wird, eingebracht und mit speziellen Lichtstrahlen gehärtet. Durch diese aufwendige Technik in mehreren Schritten erhält die Füllung zusätzliche Stabilität. Wer die Füllung besonders ästhetisch haben möchte, kann die Füllung auch in Schichten aufbauen lassen, die farblich dem Aufbau des natürlichen Zahnes angepasst sind.

Keramikfüllung: Echt gut ist nicht nur die Farbe

Keramik-Inlays sind stabile zahnfarbige Füllungen. Sie sind kaum noch von der natürlichen Zahnsubstanz zu unterscheiden. Spezielle Kleber verbinden Zahn und Füllung so fest, daß auch dünne Zahnwände stabilisiert werden. Manche Goldkrone wird dadurch unnötig.